free bootstrap theme
Turnier in Ertingen

In Ertingen spielten:
Moritz Kiem, Finn Erdelt, Andre Krautter, Jakov Ledic, Ilir Selimi, Manuel Horn, Pirmin Steidle, Louis Uhrenbacher

08.02.20 Turniersieg in Ertingen

Fünf Spiele - 23:6 Tore

Früh am Morgen ersetzten wir noch kurzfristig einen erkrankten Spieler vor der Abfahrt zum Spielort. In Ertingen hatte der Veranstalter ein 6er Teilnehmerfeld zusammengestellt, in dem der Gastgeber zwei Teams aufgeboten hatte.

Bereits nach wenigen Minuten war in der Begegnung mit der SGM Altheim II eine Vorentscheidung gefallen. Nach Hälfte der Spielzeit führten wir mit einer fast schnörkellosen Spielanlage überlegen mit 4:0 und legten dann noch zwei Treffer zum 6:0 Endstand nach.

Mehr forderte uns die SGM Munderkingen zu Beginn des zweiten Auftritts. Mit zwei schnellen und zielstrebigen Aktionen bogen unsere Jungs dann wieder auf die Siegerstraße ein und verbuchten mit dem 5:1 Endstand ein weiteres Mal die volle Punktzahl.

Unabhängig von Alters -oder Spielklasse: nach zwei deutlichen Erfolgen mahnen die Trainer ihre Spieler, die nächste Partie nicht falsch einzuschätzen. Die SGM Federsee, Herbst-Aufsteiger in die Bezirksstaffel, brachte uns mehrfach in Verlegenheit und führte nach drei Minuten nicht unverdient mit 0:1. Gegenüber den ersten beiden Spielen hatten wir uns vor allem im Umschaltspiel nach Ballverlust oder Ballgewinn nicht zielstrebig genug gezeigt. Als die von Michael Niebergall und Bernhard Waldvogel gecoachten Jungs sich wieder gefangen hatten, drehten sie den Spielstand zur 2:1 Führung, wurden wieder etwas nachlässiger und mussten den 2:2 Ausgleich hinnehmen.

Konzentrierter gingen sie das vierte Gruppenspiel an und ließen der SGM Altheim I kaum Gelegenheit für eigene Offensivaktionen, liefen die gegnerischen Ballführenden früh und hoch an und spielten variantenreich den 8:1 Endstand heraus.

Im letzten Gruppenspiel agierten wir wieder nachlässiger, vergaben aussichtsreiche Abschlussmöglichkeiten unkonzentriert und scheiterten mehrfach am Gästekeeper. Die Jungs hatten in der kurzen Pause vor dem Anpfiff gerechnet - selbst mit einer Niederlage stand wegen der bis dahin erzielten Tordifferenz der Turniersieg so gut wie fest. Die SGM Veringenstadt, bei der Futsal-Meisterschaft ebenfalls Endrundenteilnehmer im Bezirk, führte zwei Mal, wir egalisierten zum 2:2 Endstand und wurden als einzig ungeschlagene Mannschaft verdient Turniersieger.

Mit dem Erfolg in Ertingen krönten unsere B-Junioren eine erfolgreiche Hallensaison, deren Highlights das Endspiel in Munderkingen gegen den Verbandsligisten FV Löchgau, die Futsal Vizemeisterschaft in Herbertingen und der Einzug ins Halbfinale beim Landesturnier in Wannweil/Reutlingen waren.

Bernhard Waldvogel

02.02.20
Halbfinale!
Futsal-Landesturnier bei Tübingen

Eher zufällig erfuhren die B-Junioren zur Wochenmitte, dass sie sich trotz anders lautender Informationen bei der Bezirksendrunde als Futsal-Vizemeister für das Landesturnier auf Verbandsebene qualifiziert hatten.

Nach einer umfangreicheren Kaderplanung, der Anreise mit Kleinbus und dem Zusammenführen der Mannschaft am Spielort Wannweil zwischen Reutlingen und Tübingen trafen wir im ersten Gruppenspiel mit der U17 des SV Zimmern o.R. auf den ersten Verbandsligisten, der sich schon in der Vorbereitung auf dem Platz befindet. Aufmerksam und taktisch dizipliniert gestalteten die Jungs die Partie bis weit in die zweite Spielhäfte eher ausgeglichen. Pech hatten wir in der sechsten Minute, als unser Abschlußversuch von einem gegnerischen Spieler per Kopf gerade noch an die Latte gelenkt werden konnte. Mit zwei in der Spielsituation weniger zielführenden Aktionen leiteten wir dann selbst die beiden Gegentreffer zum 0:2 Endstand ein; den gerade eroberten Ball hatten wir in der Umschaltphase vertändelt und kamen nur wenige Sekunden später nicht mehr schnell genug in den Defensivverbund.

Was sich in unserer Gruppe bereits im ersten Spiel abzeichnete, blieb im weiteren Verlauf. Jede Mannschaft versuchte sich mit Aufwand und defensiverer Ausrichtung gegen das Kombinationsspiel des Verbandsligisten zu wehren und in den Partien untereinander eher vorsichtig auf den "einen Moment" wartend zu spielen.

Diesen hatten wir dann in der Partie mit dem Bezirksligisten aus dem Nördlichen Schwarzwald. Wir kreierten mehr Spielanteile, spielten uns mehrfach gefährlich durch, hatten in der 9. Minute bei zwei Aktionen der SGM Holzhausen Glück und die Reflexe unseres Torspielers und spielten im direkten Gegenzug den Treffer zum 1:0 Endstand heraus.

Vor dem letzten Gruppenspiel war den durch Michael Niebergall und Stefan Christmann auf dem Parkett gecoachten und dem auf der Tribüne für die jeweilgen Besprechungen notierenden Bernhard Waldvogel bewusst - "wir spielen auf Sieg, wenn wir schon so weit fahren, dann wollen wir auch ins Halbfinale".

Den ersten gefährlichen Aufenthalt in der Box hatte die TB Neckarhausen aus dem Bezirk Neckar/Fils, es sollte zunächst auch dabei bleiben. Sehenswert in der 3. Minute unser 1:0 Führungstreffer per Hacke mit dem Rücken zum Tor. Zwei Minuten später rette unser Keeper per Fußabwehr. Optisch hatten unsere Jungs die Partie im Griff, vielleicht waren sie sich zu sicher und mussten drei Minuten vor Abpfiff das 1:1 hinnehmen. Sie hatten sich aber ja etwas vorgenommen und nur eine Zeigerumdrehung waren sie mit dem 2:1 Siegtreffer wieder auf dem Weg zum Halbfinale.

In diesem erwartete uns mit dem TSV Frommern der zweite Verbandsligist. In der Partie der Grundformationen 1-2-2 (TSV Frommern) und 1-3-1, spielten unsere Jungs beweglich und guten Ballstaffeten die ersten Minuten munter mit. Mit einem kaum erkennbaren Ansatz aus der Drehung erzielte der Favorit in der fünften Minute die 0:1 Führung. Keine Spur von Resigantion, unser Team hielt das Geschehen in der Uhlandhalle mit hohem Aufwand weiter offen, drängte auf den Ausgleich. Kurz vor Abpfiff viel dann die Entscheidung. Mit einem satten Schuß in den Winkel machte der Verbandsligist seinen umjubelten Einzug ins Finale perfekt.

Der Kopf wollte sicher bei unseren Jungs im kleinen Finale den 3. Platz (schon wieder) gegen den SV Zimmern U17, läuferisch viel das schon nach den Anfangsminuten nicht mehr so leicht. Wir wurden defensiv stark gefordert und nach dem 0:2 Rückstand in der neunten Minute zeigte auch die Körpersprache zunehmend den Kräfteverschleiß der 14 minütigen intensiven Begegnungen. In den letzten drei Minuten spielte Zimmern seine konditionelle und jetzt auch taktische Überlegenheit zum 0:4 Endstand aus.

Auch wenn wir die Partien ums Podium verloren haben - unsere B-Junioren haben eine für uns überragende Futsal-Saison gespielt.

Getrübt wurde unser Spieltag etwas durch das frühe gesundheitlich bedingte Verlassen des Spielortes eines unserer Jungs, der von seinen Eltern abgeholt wurde und der Aufnahme von Diebstählen aus den Umkleidekabinen unseres Teams und einer weiteren Mannschaft durch die Polizei.

Im Kader für das Landesturnier der B-Junioren waren und den uns begleitenden treuen Fans danken: Louis-Jan Yasar, Jan Deufel, Finn Erdelt, Jan Fischer, Manuel Horn, Kimi Jungmann, Ilir Selimi, Louis Uhrenbacher, Felix Weber, Paul Kanal.

Bernhard Waldvogel

26.01.2020

Unerwartet im Viertelfinale in Bitz

Anerkennung für die eingesetzten Jungs

Unterstützung der A-Junioren und des Jugend-Energie-Cup in der heimischen HZG-Halle, verletzungsbedingte Ausfälle und die närrische Jahreszeit - am Vorabend und am Spieltag selbst versuchte das Trainerteam eine kurzfristige Absage beim Veranstalter zu vermeiden und ein wettbewerbsfähiges Team zu stellen. Dank der Unterstützung durch die C-Junioren und dem vom Veranstalter gestattenen Nachführen von zwei B-Junioren gelangen uns mit viel Aufwand beide Absichten.

Den langen Turniertag eröffneten unsere Jungs mit einem verdienten 1:0 über den FC Albstadt 07. Auch im zweiten Vorrundenspiel versuchten sie gegen den Tabellenzweiten der Bezirksstaffel Zollern, RW Ebingen, mit Einsatzwillen mitzuhalten. Als dann zwei unserer Jungs zeitgleich angeschlagen pausieren mussten, waren unsere Optionen erschöpft und der Favorit zog zum 0:4 Endstand davon. Mit 0:1 unterlagen wir in der nächsten Partie der SGM Stein. Vor den letzten beiden Begegnungen zeichnete sich in den Ergebnislisten bereits ab, dass auch mit 6 Punkten aus fünf Begegnungen ein Weiterkommen möglich werden könnte - RW Ebingen entschied die Begegnungen für sich, die anderen fünf Mannschaften nahmen sich gegenseitig die Punkte weg. Eher unglücklich verlief unser viertes Spiel. Nach dem frühen 0:1 Rückstand gegen den Gastgeber SF Bitz konnten wir einige gute Möglichkeiten nicht erfolgreich verwerten und kassierten mit einem abgefälschten und damit für unseren starken Torspieler nicht mehr erreichbaren Ball den 0:2 Endstand. Was sich bereits andeutete: wer die letzte Gruppenbegegnung gewinnt, qualifiziert sich für das Viertelfinale. Inzwischen mit Verstärkung spielend, wogte die Partie auf dem Parkett und an der Anzeigetafel hin und her. Wir führten, der Bezirksligist SGM Geislingen egalisierte. 5 Sekunden vor Abpfiff wurde das Spielgerät dann durch einen unserer Jungs kompromisslos zum umjubelten 3:2 eingenetzt, was für uns die eher unerwartete Qualifikation für die erste Finalrunde bedeutete

Nach einer weiteren längeren Pause trafen wir in unserem Viertelfinale auf den SV Zimmern o.R. Taktisch sehr disziplinert und mit Herz stemmten sich unsere Jungs gegen den Verbandsligisten. Bis zur sechsten Spielminute hatten wir die zwingenderen Abschlussmöglichkeiten, was auf der anderen Seite durchkam wurde sichere Beute unseres sehr aufmerksamen C-Junioren Torspielers. Unübersichtliche Situation zentral vor dem Tor, kurze Orientierungslosigkeit beim hoch springenden Ball, ein Gegenspieler schaltet Bruchteile schneller - 0:1. Mit spielerischen Mitteln drängten unsere Akteure auf den Ausgleich, der ihnen aber vewehrt blieb. Trotzdem keine Entäuschung bei unseren Jungs und vom Trainer des SV Zimmern o.R. eine Einladung zu einem Vorbereitungsspiel mit seinem U16 Jahrgang.

Am Spielort coachte Michael Niebergall unterstützt von Bernhard Waldvogel die angetretenen B-Junioren, zu Hause kümmerte sich Stefan Christmann um die Verstärkung unseres schwindenden Kaders.

Anerkennenswert haben sich eingebracht: Louis-Jan Yasar (C-Junioren), Justin Rau (C-Junioren), Felix Weber, Andre Krauter, Paul Kanal, Louis Uhrenbacher, Mansour Rasooli, Finn Erdelt und Jan Deufel.

Bernhard Waldvogel

SVS Futsal-Vizemeister

Die Finalrunde spielten:
Moritz Kiem, Jan Fischer, Pirmin Steidle, Manuel Horn, Jakov Ledic, Paul Wurster, Jan Deufel, Finn Erdelt, Jlir Selimi.

25.01.20 Futsal-Bezirksmeisterschaft

Mit starker Leistung Vizemeister!

Auch wenn beim Abpfiff des Endspiels die Enttäuschung über das finale Ergebnis bei den Jungs sicht- und spürbar war - sie können stolz und selbstbewusst auf ihre Leistung sein!

Sind sind nicht der erste Verlierer, sondern die zweitbeste von 35 am Wettbewerb teilnehmenden Mannschaften des Bezirks!

Mit einem artistischen Treffer nach 45 Sekunden starteten wir vielversprechend in das erste von drei Gruppenspielen gegen die SGM Hundersingen. Nach der 2:0 Führung wurden die Jungs etwas nachlässiger, promt verkürzte der Gegner auf 2:1, doch in der Schlussminute stellte das durch Michael Niebergall, Stefan Christmann und Bernhard Waldvogel betreute Team den Zweitorevorsprung wieder her.

Zunehmend hektisch verlief die Begegnung mit dem Verbandsligisten TSG Ehingen II, der in seiner Auftaktbegegnung im Stadtduell gegen SGM Ehingen-Süd I unterlegen war.

In den ersten Minuten egalisierten sich beide Mannschaften weitgehend. In der vierten Minute wehrte unser Torspieler reaktionsschnell einen Schuss aus kurzer Distanz ab, im Gegenzug waren wir mit der 1:0 Fürhung erfolgreicher im Abschluss. Zwei Zeigerumdrehungen später neuer Spielstand: wir führten 2:0. Das Geschehen auf dem Spielfeld wurde nun körperlich intensiver und für einen Spieler der TSG Ehingen nach Foulspiel mit einer vermutlich schwereren Verletzung am Sprunggelenk besonders schmerzhaft. Den darauf fälligen 10-Meter-Strafstoß verwandelte der Schütze nach einer längeren Spielunterbrechung um 2:1 Endstand.

Schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen unseren Ligakonkurrenten SGM Ehingen-Süd I stand unser Einzug ins Halbfinale fest. In den vier ersten Minuten waren die Jungs des Herbstmeisters im Spielaufbau präziser und spielten sich mehrfach in unseren Strafraum durch. Die bis dahin klarste Einschussmöglichkeit gelang dann aber uns und der gegnerische Torspieler rettet in der Folge zweimal per Fußabwehr. Beide Mannschaften scheiterten noch am Gehäuse und in der Schlussminute entschärfte unser Torspieler gekonnt einen Abschlussversuch der Ehinger Jungs.

Mit der besseren Tordifferenz führten wir die Abschlusstabelle unserer Gruppe an und mussten im Halbfinale gegen die zweite Vertretung der SGM Ehingen-Süd antreten. Nach dem Abpfiff waren sich die Trainer beide Mannschaft einig: wenn unser Torspieler 5 Sekunden nach Spielbeginn nicht mit einer starken Parade den scharf geschossen Ball abgewehrt hätte, wäre die Partie vermutlich anders verlaufen. So gingen wir nach zwei Minuten mit einem trockenen Schuß ins Dreieck in Führung. Diese bauten wir nach fünf Minuten mit einem feinen Spielzug auf 2:0 aus. Wenn auch mit kräftezehrendem Aufwand, wir hatten die Begegnung im Griff und erarbeiteten uns in der Schlussphase zwei weitere Gelegenheiten zur Ergebniskorrektur - Finale!

Wieder SGM Ehingen-Süd - mit ihrem großen und ausgeglichenen Kader hatten sich die Ehinger B-Junioren mit ihrer Mannschaft I für das Finale der Futsal Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

In der dritten Spielminute bekamen wir zu spät Zugriff auf den ballführenden Gegenspieler, der aus der Drehung von der Torraumlinie aus unhaltbar zum 0:1 abschloss. Unseren Jungs war jetzt doch in einigen Sitautionen Unsicherheit anzumerken, sie konnten aber, wenn auch unter Druck, die Begegnung offenhalten. Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit fehlten uns nur wenige Zentimeter um den Ball ins Netz zu bugsieren - mit schmerzhaftem Kontakt unseres Spielers mit dem Torpfosten. Wir versuchten weiter auf den Ausgleich zu drängen. Die Uhr zeigte noch kanppe zwei Minuten, als den Ehinger Jungs der vorentscheidende Treffer zur 0:2 Führung gelang, die sie dann per 10-Meter-Freistoß noch zum 0:3 Endstand ausbauten.

Der Ärger über das verlorene Finale wird (hoffentlich) bald verflogen sein. Mit ihrem Spiel haben die in der Futsal-Meisterschaft eingesetzten B-Junioren einen sehr positiven fußballerischen Eindruck bei ihrem Trainerteam, den eigenen Fans - heute waren als solche auch der Vorsitzende und Jugendleiter des SV Sigmaringen, Klaus Unger und Erhard Röder, und der Jugendleiter des federführenden FC99, Manuel Stroppel, dabei -, aber auch bei unseren fußballerischen Konkurrenten hinterlassen.

Dem verletzten Spieler der TSG Ehingen wünschen wir gute Besserung und dass er bald wieder mit seiner Mannschaft nach der Rückrundenvorbereitung auf dem Platz in der Verbandsstaffel spielen kann.

Bernhard Waldvogel

19.01.20
Ungeschlagen für Finalrunde qualifiziert 
Gelungener Auftritt in Altshausen 

Nach der winterlichen Anreise zum Spielort Altshausen brauchten wir in der ersten Gruppenbegegnung der Futsal Bezirksmeisterschaft drei Minuten bis wir uns sortiert hatten. Prompt nutzte der FV Altheim unsere Unordnung zur frühen 0:1 Führung. Danach verhinderte unser Torspieler einen höheren Rückstand, bevor wir den Spielstand egaliseren und bis zum Abpfiff auf einen 4:1 Vorsprung ausbauen konnten.

Nach der Video gestützen Besprechung in der Kabine führten wir in der Partie mit dem SV Niederhofen bis zur Mitte der Spielzeit mit zielstrebigen Kombinationen mit 3:0. Dann schlichen sich Nachlässigkeiten ein, die dem Gegner den Anschlußtreffer ermöglichten. In der Schlußminute fanden wir wieder besser in die Spur und verbuchten mit dem 4:1 Endstand den nächsten Dreier.

In der Begegnung mit der SGM Mengen hatte unser Ligakonkurrent zunächst Vorteile. Mit zunehmender Spielzeit konnten wir das Geschen ausgeglichener gestalten und Abschlussmöglichkeiten erarbeiten. Eine davon nutzten wir nach Eckstoß in der Schlussphase zum 1:0 Erfolg und der vorzeitigen Qualifikation für die Finalrunde.

Im letzten Spiel trafen wir auf den souveränen Herbstmeister der Bezirksstaffel SGM Ehingen-Süd. In der munteren Partie erspielten sich beide Teams Gelegenheiten für Treffer. Gegen aussichtsreiche Abschlüsse wehrten sich aber die Torspieler auf beiden Seiten mit erfolgreichen Paraden. Mit dem leistungsgerechten torlosen Remis stand auch unser Gruppensieg mit dem besten Torverhältnis und 10 Punkten fest.

Am kommenden Samstag wird am Nachmittag in Herbertingen die Finalrunde der Futsal Bezirksmeisterschaft der B-Junioren ausgetragen - mit dabei unser Team!

Unter dem Coaching von Stefan Christmann und assistiert von Bernhard Waldvogel spielten mit einer gelungenen Teamleistung: Moritz Kiem, Finn Erdelt, Jan Fischer, Kimi Jungsmann, Jakov Ledic, Jlir Selimi, Pirmin Steidle, Louis Uhrenbacher.

Bernhard Waldvogel

Hallenturnier

SVS auf fussball.de