simple website templates

29.06.19
Kanufahrt zum Abschluß

Vier Wochen nach dem letzten Punktspiel wagten sich die B-Junioren zum Abschluss einer sportlich erfolgreichen Rückrunde auf die Donau. Nach der Einweisung in das Fahren auf dem Fluss paddelten die Jungs des Bezirksmeisters von Gutenstein mehr oder weniger zielstrebig los und freuten sich bei der brütenden Hitze über manche „Wasserfontäne“ der mitfahrenden Mannschaftskameraden. Das kleine Fussballspiel an der Umtragestelle in Dietfurt stellten wir witterungsbedingt schnell ein, überquerten die Donau mit den Kanus und legten eine Pause in der gegenüberliegenden Gaststätte ein. Frisch gestärkt nahmen wir dann die Fahrt wieder auf, wobei manche Besatzung sich kurzzeitig ganz oder teilweise neben dem Boot im kühlen Nass Richtung Ziel bewegte. Nach den Felsen beiderseits der Strecke kündigte dann der Kirchturm von Laiz die Bootsrutsche und das nahende Ende der Kanutour beim Campingplatz in Sigmaringen an.

Der letzte fussballerischer Auftritt der Mannschaft vor den Sommerferien ist am Sa, 13.07.19 um 18.30 mit einem Einlagespiel beim 50 Jahr Jubiläum des SV Bolstern geplant.

Bernhard Waldvogel, 30. Juni 2019

01.06.19

Ungeschlagen Bezirksmeister

SGM Inzigkofen L.S.B. –
SGM Gammertingen 4:2 (1:0)

Nach 86 Trainingseinheiten und 35 Auftritten in Freundschafts-, Punkt- und Pokalspielen oder bei Hallenturnieren seit dem Saisonauftakt Mitte August im letzten Jahr haben die B-Junioren der Stammvereine FC99, FC Laiz, SV Sigmaringen und SV Bingen-Hitzkofen die Saison mit ihrem zweiten Meistertitel äußerst erfolgreich gestaltet. Anfang Februar wurde ihnen nach einem packenden 2:1 Finalsieg gegen den Verbandsligisten TSG Ehingen der Wimpel für die Bezirkshallenmeisterschaft überreicht.

Im Abschlusstraining vor der Partie gegen die SGM Gammertingen hatten sich die Jungs mit lockeren Spielformen auf den Tabellenzweiten eingestimmt und sich vorgenommen auch das letzte Punktspiel erfolgreich zu gestallten. Vor dem Anpfiff zum Spitzenspiel in der B-Junioren Bezirksstaffel in Vilsingen gab es aber erst einmal das gemeinsame Meisterfoto – das vor uns spielende Frauenteam des FC99 konnte die Meisterschaft in der Kreisliga feiern.

Nur kurz dauerte bei sehr warmer Witterung die Eingewöhnungsphase bei den beiden Mannschaften. Insbesondere in der ersten Spielhälfte zeigten die Jungs gutes, variantenreiches Kombinationsspiel zwischen den beiden Strafräumen. Kurz nach der durch den souverän leitenden Schiedsrichter gewährten Trinkpause erzielten wir im Nachschuss nach einem vom Pfosten zurückspringenden Eckball das 1:0 (20.). Wir hatten danach ein Chancenplus zum Ausbau der Führung, die Jungs von Alb-Lauchert ließen auf der anderen Seite zwei Gelegenheiten zum Ausgleich ungenutzt.

Nach der kurzen Abkühlung im Schatten während der Halbzeitpause gerieten wir mit einem Doppelpack der Gäste in Rückstand. Zu kompliziert versuchten wir einen Angriff in die Box zu kombinieren, verloren das Spielgerät und nach einem schnellen Konter landete der Ball nach einem Heber über unseren Torspieler zum 1:1 (48.) im Netz. Nur drei Minuten später ließen wir nach einem Freistoß den Gammertinger Angreifern zu viel Raum und lagen 1:2 (51.) zurück. Danach häuften sich die Chancen auf beiden Seiten, Auftakt dazu war unser erster Aluminiumtest in der zweiten Spielhälfte (54.). Ein schnell, kurz ausgeführter Eckball leitete unseren Ausgleich ein, die darauf folgende Flugbahn des Balles fand den Weg über den gegnerischen Torspieler hinweg zum 2:2 (58.). In den folgenden Minuten fehlte unseren Jungs bei einigen Gelegenheiten der Mut zum Abschluss. Das Gästeteam seinerseits versuchte uns mit Kontern in Verlegenheit zu bringen, was unsere Defensive aber verhindern konnte. Ein energisches Dribbling mit einem diagonalen Abschluss ins lange Eck brachte uns wieder mit dem 3:2 (70.) den Vorsprung. Diesen bauten wir per Strafstoß dann noch zum 4:2 (78.) Endstand aus.

Nach dem für alle Spieler anstrengenden Match feierte unser Team die souveräne Meisterschaft mit acht Siegen, nur einem Remis und einem 37:6 Torverhältnis aus neun Begegnungen in der höchsten regionalen Spielklasse gebührend zuerst auf dem Spielfeld, später im Meister-T-Shirt auf dem Gelände des Vilsinger Dorf- und Backhausfestes.

Im Kader standen: Moritz Colaiacomo, Jan Fischer, Paul Wurster, Marius Weber, Manuel Horn, Christoph Richter (1 Tor), Nikita Denninger, Marius Brändle, Pirmin Steidle (1 Tor), Moritz Hayn (1 Tor), Lukas Colaiacomo, Max Stärk, Tim Gastel, Kimi Jungmann, Daniel Voos, Andre Krautter, Raphael Rößler.

Bernhard Waldvogel

B-Jugend Bezirksmeister 1
B-Jugend Bezirksmeister 2

26.05.19

Double perfekt – Bezirksmeister

SGM Unterstadion – SGM Inzigkofen 0:5 (0:3)

Gerade mal 48 Sekunden waren gespielt, dann konnte der Spielleiter die nächste Spielfortsetzung wieder vom Mittelpunkt aus anpfeifen – wir hatten mit einem tückischen Heber zur 0:1 (1.) Führung eingenetzt. Bei bestem warmem Fußballwetter versuchten wir gegen den Gastgeber gleich nachzulegen, was uns beinahe (9.) gelang, als nur Zentimeter fehlten. Doch allmählich fand das Heimteam besser in die Partie, wir taten uns mit dem Zugriff schwerer, wurden nervöser und unsicherer. Vor der guten Zuschauerkulisse konnten die Jungs aus Unterstadion zwei gute Abschlussmöglichkeiten zum Ausgleich (15./24.) nicht verwerten. Ein scharf und flach getretener Freistoß (30.), der vom Pfosten den Weg über die Linie fand und nur eine Minute später ein überlegter Abschluß aus zentraler Position vor dem Tor (31.) brachte uns wieder mehr Stabilität und 0:3 die Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang konnten wir dann wieder unsere technischen und taktischen Vorteile besser zur Geltung bringen und gute Abschlussmöglichkeiten aus dem Spiel heraus vortragen. Mit zwei weiteren Treffern (54./71.) zum 0:5 hatten wir dann endgültig Kurs auf den uneinholbaren Vorsprung in der Tabellenführung genommen. Zuvor hatte unser Torspieler hinter unserer schon gewohnt zuverlässigen letzten Reihe die bis dahin beste gegnerische Abschlussmöglichkeit nach Wiederanpfiff per Fußabwehr geblockt

Mit dem sechsten Sieg in Folge wurden unsere Jungs vorzeitig Meister der Bezirksstaffel Donau, lautstark auf dem Platz und in der Kabine gefeiert! Nach dem Titel bei der Futsal-Meisterschaft im Winter ist das Double mit einer bisher beindruckenden Bilanz perfekt – Herzlichen Glückwunsch!

Bezirksmeister sind alle Jungs der B-Junioren, am vorletzten Spieltag waren im Kader:

Moritz Colaiacomo, Jan Fischer, Paul Wurster, Marius Weber, Manuel Horn, Christoph Richter (2 Tore), Nikita Denninger, Marius Brändle, Pirmin Steidle, Moritz Hayn (1 Tor), Lukas Colaiacomo (2 Tore), Fabio Caruso, Max Stärk, Tim Gastel, Raphael Rößler.

Am kommenden Wochenende treten wir zum Abschluss der Bezirksstaffel im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SGM Gammertingen an.

Bernhard Waldvogel

B-Jugend Bezirksmeister 3

19.05.19

Mit Geduld Türe weit geöffnet

SGM Inzigkofen –
SGM Ehingen-Süd 3:0 (0:0)

Die Auswertung der verfügbaren Daten zum bisherigen Tabellenvierten ließ ein mögliches Geduldspiel erwarten und das wurde es dann auch. Der Ehinger Verbandsliga-Nachwuchs versuchte in seiner Hälfte die Räume für uns eng zu machen und nach Ballgewinn schnell seine Spitzen ins Spiel zu bringen. Unsere Spielanlage wirkte gefälliger, mit Ballstafetten wollten wir Lücken im Gästeverbund öffnen, was uns bis an die Strafraumgrenze auch mehrfach gelang, wirklich gefährlich in der ersten halben Stunde aber nur einmal (12.). Gelegenheiten zum Führungstreffer hatten in den letzten fünf Minuten vor dem Pausenpfiff noch beide Teams: mit einer Parade verhinderte unser Torspieler den möglichen Rückstand (38.), auf der anderen Seite übersah unsere Spitze beim Dribbling im Torraum besser positionierte Mitspieler (40.).

Auch zu Beginn des zweiten Durchganges versuchten die Offensiven vielversprechende Abschlussmöglichkeiten herauszuspielen, wurden aber von den Defensiven abgeblockt oder verfehlten das jeweilige gegnerische Gehäuse. Groß war der Jubel bei den Jungs, als uns nach einer Stunde der sehenswerte Führungstreffer gelang: kurz zuvor eingewechselt schlenzte unser Schütze nach kurzem Dribbling den Ball über den zu spät kommenden Torspieler zum 1:0 (62.) unter die Latte. Zehn Minuten später die nächste entschlossene Einzelaktion: schneller Antritt nach einem langen Ball aus unserer Abwehr heraus und Heber über den Gästekeeper ins Netz zum 2:0 (72.). Vier Zeigerumdrehungen später war eine Vorentscheidung gefallen: die nächste starke Einzelaktion schlossen unsere Jungs zum 3:0 (76.) Endstand ab.

Mit dem fünften Dreier in Folge hat unser Team die Tür zur Bezirksmeisterschaft weit geöffnet. Zwei Spieltage vor Schluss haben wir in der Tabelle fünf Punkte Vorsprung auf Aufsteiger SGM Bolstern, wobei die SGM Alb-Lauchert mit zwei siegreichen Nachholspielen in der kommenden Woche bis auf vier Punkte aufschließen könnte.

Am nächsten Sonntag spielen wir ab 11.00 Uhr im letzten Auswärtsspiel beim zweiten Aufsteiger SGM Unterstadion.

Es spielten: Moritz Colaiacomo, Kimi Jungmann, Paul Wurster, Marius Weber, Manuel Horn, Christoph Richter, Nikita Denninger, Fabio Caruso, Pirmin Steidle, Moritz Hayn, Lukas Colaiacomo (2 Tore), Jakov Ledic, Jlir Selimi (1 Tor), Tim Gastel, Paul Witt

Bernhard Waldvgel

12.05.19

Beeindruckende Tordifferenz

SGM Mengen – SGM Inzigkofen 1:5 (0:3)

Gegenüber dem Derby am vergangenen Wochenende fanden unsere Jungs bei der SGM Mengen besser in die Partie und spielten sich einige Abschlussmöglichkeiten heraus. Drei davon nutzen sie im ersten Durchgang zur schon vorentscheidenden Pausenführung. Das 0:1 (25.) gelang im Nachschuss, nur eine Minute später wurde diese nach starker Balleroberung und konsequentem Abschluss auf 0:2 (26.) ausgebaut. Weitere fünf Minuten später fiel nach einem langen Pass in die gegnerische Schnittstelle der 0:3 (31.) Halbzeitstand.

Nach Wiederanpfiff bauten wir mit unseren spielerischen Vorteilen den Vorsprung auf 0:5 (51./57.) aus, ehe dem Gastgeber die Ergebniskorrektur zum 1:5 (58.) gelang. Danach verflachte die Partie, an unserem klaren und verdienten Erfolg änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr.

Mit diesem Sieg haben unsere Jungs ihre Tordifferenz nach sechs Punktspielen auf beeindruckende 25:4 Treffer ausgebaut und den Vorsprung in der Tabellenführung verteidigt. Auch in der Fairness-Tabelle liegen wir aktuell gemeinsam mit unserem nächsten Gegner vorne.

Im Kader standen: Moritz Colaiacomo, Jan Fischer, Jakov Ledic, Marius Weber, Manuel Horn, Christoph Richter, Lukas Colaiacomo (1 Tor), Pirmin Steidle, Moritz Hayn (1 Tor), Fabio Caruso, Marius Brändle (2 Tore), Paul Wurster, Kimi Jungsmann, Max Stärk (1 Tor), Tim Gastel.

Am kommenden Sonntag ist die SGM Ehingen-Süd Gast im Gorheimer Stadion. Anspiel gegen den derzeitigen Tabellenviertenist um 11.00 Uhr.

Bernhard Waldvogel

05.05.19

Tabellenführung
mit Derbysieg ausgebaut

SGM Inzigkofen -
SGM Sigmaringendorf 3:1 (0:1)

Am fünften Spieltag der B-Junioren Bezirksstaffel stand das Lokalderby auf dem Spielplan - zugleich war es auch das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter.

Vor einem für unsere Verhältnisse guten Zuschauerkulisse gab es kein langes Abtasten, die erste Annäherung an das gegnerische Gehäuse vergaben wir (2.), kurze Zeit später Sigmaringendorf per Kopf (4.) Wie schon in der Vorrunde waren uns in der ersten Phase der Partie die Gäste nicht nur optisch überlegen. Unsere Jungs agierten nervös, viele Bälle fanden nicht den Mitspieler, es haperte im Anbieten in freien Räumen, zu oft verloren wir den Ball nach dem erfolgreichen Gewinn wieder überhastet. Nach einer zu ungestümen Aktion in unsererm Strafraum gingen unsere Nachbarn mit einem sicher verwandelten Strafstoß in Führung (11.). Erst Mitte des ersten Durchganges näherten wir uns wieder gefährlich dem gegnerischen Tor - mit einem auf die Latte gezirkelten Eckstoß (21.). Nach einer halben Stunde bekamen mehr Zugriff auf die Partie und weitere Abschlussmöglichkeiten. Zuerst verfehlte ein Distanzschuss aus der eigenen Hälfte, wohl auch vom starken Wind beeinflusst, das leere gegnerische Tor (37.), dann strich der nächste Versuch am langen Pfosten vorbei (38.), so dass mit dem 0:1 Rückstand die Seiten gewechselt wurden.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff trafen wir im gegnerischen Torraum das Spielgerät nicht richtig, aber wir präsentierten uns zunehmend spielerisch besser als im ersten Durchgang. Nach einer gelungenen Kombination über die linke Seite zielten wir zu genau, netzten aber den vom Pfosten ins Feld zurückspringenden Ball mit Wucht zum 1:1 (62.) Ausgleich ein. In den letzten 20 Minuten griffen die beiden Torspieler entscheidend in das Geschehen ein. Zunächst verhinderte unser Keeper mit einer starken 1 gegen 1 Situation einen Treffer, auf der anderen Seite wehrte sein Gegenüber zwei Mal unseren möglichen Fügrungstreffer ab. Dieser gelang uns dann mit einem raffiniert verwandelten Freistoß in den Schlussminuten zum umjubelten 2:1 (78.). Zwischenzeitlich hatten wir unser Spielsystem geändert, um mehr Druck nach vorne zu entfalten. Hinten konnten wir die gegnerischen Offensivaktionen, wenn auch manchmal unkonventionell oder mit Glück, abwehren. Wiederum großartig reagierte unser Torspieler in der Nachspielzeit, als er den möglichen Ausgleichstreffer reaktionsschnell verhinderte und nur Sekunden später der darauf folgende Konter mit dem 3:1 (80.+3) erfolgreich abschlossen wurde.

Groß war nach dem Abpfiff die Freude beim Team über den Erfolg im Derby und dem Ausbau der Tabellenführung in der Bezirksstaffel. Am kommenden Sonntag wollen wir versuchen auch bei der SGM Mengen zu punkten.

Es spielten: Moritz Colaiacomo, Jakov Ledic, Jan Fischer, Marius Weber, Manuel Horn, Christoph Richter (1 Tor), Marius Brändle, Pirmin Steidle, Lukas Colaiacomo, Moritz Hayn (1 Tor), Nikita Denninger, Fabio Caruso, Kimi Jungmann, Max Stärk (1 Tor), Jlir Selimi.

Bernhard Waldvogel

28.04.19

Kantersieg in Uttenweiler

SGM Uttenweiler - SGM Inzigkofen 0:6 (0:4)

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Uttenweiler entwickelte sich eine abwechslungsreiche, vom Ergebnis her betrachtet aber einseitige Begegnung mit vielen Umschaltsituationen.

Immer wenn unsere Jungs das Spielgerät zügig und mit Verlagerungen in ihren Reihen liefen ließen, spielten sie sich gute Abschlussmöglichkeiten heraus.

Auch wegen der engeren Platzfläche hatten sie von ihrem Trainerteam auch die Anweisung erhalten, bei Ballverlust mit Gegenpressing schnell wieder den Ballgewinn anzustreben.

Den Führungstreffer zum 0:1 (13.) markierten wir mit einem flach direkt verwandelten Freistoß. Die nächsten beiden Treffer zum 0:3 (16./35.) wurden sehenswert herausgespielt: der Erste davon nach einem erfolgreichem Ballgewinn mit drei folgenden schnellen Spielzügen, der Zweite mit einem Konter nach im eigenen Strafraum abgewehrten Freistoß der Gastgeber über vier Stationen. Die beste Einschussmöglichkeit der Hausherren im ersten Durchgang wehrte im 1 gegen 1 unser Torspieler mit Fußabwehr glänzend ab (38.). Bis dahin und auch danach löste unsere Defensive ihre Aufgabe sicher und versuchte sich vor allem mit den Außenspielern immer wieder in das eigene Angriffsspiel einzuschalten. Mit einem energischen Einsatz und konsequentem Abschluss erzielten wir unmittelbar vor dem Pausenpfiff das 0:4 (40.).

Nach den Treffern zum 0:6 (44./50.) war die Partie entschieden. Unsere Jungs ließen etwas nach, das schnelle Verlagern wurde weniger praktiziert, dafür nahmen Einzelaktionen mit Ballverlusten zu.

Die Jungs aus Uttenweiler konnten sich jetzt öfter bis in unseren Strafraum durchspielen, wirklich gefährliche Situationen gelangen ihnen aber kaum. Uns fehlte bei einigen Abschlüssen, die knapp an den langen Pfosten vorbeistrichen oder als Kopfball das Ziel verfehlten, etwas die Präzision, so dass sich an dem Spielstand nichts mehr änderte.

Mit diesem verdienten und vor allem technisch und taktisch herausgespielten Kantersieg gelang dem Team der Sprung an die Tabellenspitze der Bezirksstaffel . Diese will die Mannschaft am kommenden Wochenende im Spitzenspiel behaupten. Anpfiff zum Lokalderby gegen den Tabellenzweiten SGM Sigmaringendorf im Gorheimer Stadion ist am Sonntag um 11.00 Uhr.

Bernhard Waldvogel

13./14.04.2019

Street-Soccer-Turnier
am Samstag beim FC Laiz und

Heimspiel in der Bezirksstaffel
gegen FV Bad Saulgau


14.04.19
Vorentscheidung in zwei Minuten

SGM Inzigkofen – FV Bad Saulgau 3:0 (1:0)

Vor dem dritten Spiel der Rückrunde in der Bezirksstaffel stand erst einmal eine Mini-EM auf dem Programm der B-Junioren. Bei einer Kickoff-Veranstaltung anlässlich des 100 jährigen Vereinsjubiläums des FC Laiz bildeten elf unserer Jungs mit fünf A-Juniorinnen gemischte Mannschaften und trugen in zehn lockeren und torreichen Spielen im Street-Soccer auf dem Parkplatz beim E-Center in Sigmaringen ihr kleines Turnier mit viel Spaß aus.

Wesentlich intensiver wurden unsere Jungs am Sonntag Vormittag in der Bezirksstaffel auf dem heimischen Kunstrasen durch das Team des FV Bad Saulgau gefordert.

Die Gäste hatten in der ersten halben Stunde mehr von der Partie. Uns unterliefen doch einige "Stockfehler" im Spielaufbau. Trotzdem hatten wir die erste gefährliche Abschlussmöglichkeit (5.), als der Ball nur knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Nur kurze Zeit später verhinderte der Pfosten die Führung der Gäste (14.). Mit den Fingerspitzen konnte der Gästekeeper drei Minuten später unseren raffiniert geschlagenen Eckball gerade noch an die Latte und über das Gehäuse befördern. Wir hatten uns etwas besser in die Partie gefunden und zwei weitere gute Chancen herausgespielt aber nicht verwertet. Auf der anderen Seite haderte das gegnerische Trainerteam mit den nicht genutzen Gelegenheiten seiner Jungs, die mehrfach an unserer hinteren Viererkette hängen blieben. Mit einem schnellen Spielzug überraschten wir dann die Gäste und netzten mit einem Heber über den Saulgauer Torspieler zur 1:0 (32.) Führung ein. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit konnten beide Mannschaften keine Ergebniskorrektur mehr erzielen, zu zögerlich blieben Gelegenheiten dazu ungenutzt.

Bei kühler Witterung brauchten beide Mannschaften nach Wiederanpfiff etwas Zeit um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Unsere Jungs zeigten jetzt mehr Zielstrebigkeit in den Offensivaktionen. Bei einer dieser Aktionen bremste ein Saulgauer Spieler unseren Mittelfeldmotor im Strafraum zu unsanft ab. Mit dem unstrittigen und sicher verwandelten Strafstoß bauten wir die Führung auf 2:0 (50.) aus. Ganze zwei Zeigerumdrehungen später fiel die Vorentscheidung. Zweimal konnten die Gäste den Ball im Torraum gerade noch abwehren, gegen den trockenen Abschluss aus dem Rückraum zum 3:0 (52.) gelang das nicht mehr. Danach verflachte die Begegnung mit fortschreitender Spielzeit. Die Jungs aus der Bäderstadt agierten nicht mehr so zielstrebig wie im ersten Durchgang und wenn sie sich nach vorne durchgespielt hatten, blieben sie an unserer Abwehr hängen. Unser Nachwuchs suchte mit Ballstaffeten oder langen Bällen in die Tiefe die gegnerische Verteidigung zu überwinden, was ihnen bis zum Abpfiff aber auch nicht entscheidend gelang.

Beim Schlusspfiff freuten sich unsere Jungs zurecht über drei weitere Punkte und den Platz im vorderen Teil der Tabelle nach drei von neun Spieltagen. An Ostern haben die B-Junioren spielfrei. Am letzten Osterferientag spielen wir bei der SGM Uttenweiler.

Bernhard Waldvogel

07.04.19

Glücklich verdienter Punkt

SGM Bolstern – SGM Inzigkofen 2:2 (2:0)

Kurz vor Ende der Nachspielzeit sicherten sich unsere Jungs im zweiten Punktspiel der Bezirksstaffel bei der SGM Bolstern noch einen Punkt. Wir kombinierten von Anpfiff an gefällig, versuchten dabei mit flachen Bällen Lücken in der gegnerischen Defensive zu finden oder mit diagonalen Flanken in deren Rücken zu kommen. Der Gastgeber seinerseits suchte eher mit langen Bällen seine Spitzen in Szene zu setzen. Und wenn sich eine Mannschaft nach vorne durchgespielt hatte, haperte es beiderseits mit dem Abschluss. Wir spielten gut, mussten aber innerhalb weniger Minuten zwei vermeidbare Gegentreffer zum 2:0 (22./25.) hinnehmen.

Für den zweiten Durchgang hatten wir uns vorgenommen, mit schnellerem Spiel und mehr Laufbereitschaft mehr Druck auszuüben – richtig überzeugend gelang es uns aber nicht, auch weil Bolstern seinerseits den Vorsprung mit verdichteter Abwehr verteidigte und immer wieder Entlastungsangriffe setzen konnte. Mit einem energischen Antritt und sattem Flachschuss erzielten wir nach einer Stunde den 2:1 (60.) Anschlusstreffer. Fortuna stand uns in der Schlussphase dann zweimal bei. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit verzog ein Spielerder Heimmannschaft seinen Torschussversuch und in der Nachspielzeit bugsierte einer unserer Jungs aus dem Getümmel im gegnerischen Torraum heraus das Spielgerät zum glücklichen aber sicher auch verdienten 2:2 Endstand (40.+3) über die Torlinie.

Am kommenden Sonntag steht vor der Osterpause die Partie gegen den FV Bad Saulgau auf dem Programm. Anstoß im Gorheimer Stadion ist um 11.00 Uhr.

Bernhard Waldvogel

31.03.19

Halbes Dutzend zum Auftakt

SGM Inzigkofen - SGM Betzenweiler 6:0 (3:0)

Wie wird bei unseren Jungs das sehr fordernde Pokalspiel gegen den Verbandsligisten TSG Ehingen von Mittwoch zum Rundenauftakt in der Bezirksstaffel nachwirken?

Die klare Antwort lieferten sie gegen die SGM Betzenweiler schon in den ersten Minuten. Nach zwei Zeigerumdrehungen gab es den ersten gefährlichen Abschluss auf das Gehäuse des Gastes.

In den ersten zehn Minuten ließen sie mit ihrem beweglichen Spiel Betzenweiler kaum aus der eigenen Hälfte kommen, einzig ganz vorne wollte es mit einem erfolgreichen Abschluss nicht klappen.

Nach einer Viertelstunde ließ unser erster Offensivschwung etwas nach, bevor wir nach einer halben Stunde wieder Fahrt aufnahmen und endlich den verdienten 1:0 (37.) Führungstreffer erzielten.

Nur zwei Minuten später stand die Latte der Ergebnisänderung im Weg, die dann aber mit noch zwei Treffern vor dem Pausenpfiff zum 3:0 (40./40.+2) Halbzeitstand folgte.

Minuten nach Wiederanpfiff bremste der letzte Mann vor seinem Torspieler unseren Angreifer im Strafraum zu unsanft ab und sah dafür die rote Karte. Den fälligen Strafsoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 4:0 (46.). Nur vier Minuten später verletzte sich der Gästekeeper am Fußgelenk ohne Gegnereinwirkung so stark, dass er durch einen Feldspieler ersetzt werden musste. Vorteile aus der Überzahl waren bei uns zunächst nicht erkennbar. In einigen Situation entstand der Eindruck, dass die Jungs vor lauter spielfreudigem Kombinieren übersahen, auch mal konsequent den Ball ins Tornetz zu beförden. Und wenn dies dann versucht wurde, verhinderte dies der (Feld)Torspieler der Gäste unkonventionell aber erfolgreich. In der Schlussphase spielten wir uns nahezu im Minutentakt in den Strafraum der Jungs aus dem Raum Federsee durch und erzielten noch die beiden Treffer zum 6:0 (76., 80.+4) Endstand, verbunden mit der Momentaufnahme Tabellenführung.

Dem verletzen Torspieler der SGM Betzenweiler wünschen wir, dass er baldmöglichst wieder in seiner Mannschaft gesund mitspielen kann.

Nach diesem überzeugenden Auftakt wollen wir am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr bei der SGM Bolstern versuchen, weitere Punkte zu sammeln.

Unser Ziel bleibt unverändert erst einmal möglichst frühzeitig im Saisonverlauf die voraussichtlich erforderlichen 12 Punkte für den sicheren Klassenerhalt zu holen.

Bernhard Waldvogel

27.03.19

Viertelfinale, eine Stunde offengehalten

SGM Inzigkofen – TSG Ehingen 1:3 (1:1)

Die Auslosung für das Viertelfinale im Bezirkspokal hatte uns den seit drei Wochen im Spielbetrieb stehenden Verbandsligisten TSG Ehingen beschert. Uns war bewusst, dass wir nur mit viel Einsatz versuchen können, die Partie gegen den Favoriten möglichst lange offenzuhalten. Vielbeinig wehrten wir uns gegen den früh pressenden Gegner. Auch mit Glück in manchen Situationen ließen wir keine zwingenden Abschlüsse zu. Der gefährlichste Annäherungsversuch war bis dahin ein eigener Querschläger, den unser Torspieler akrobatisch am Überschreiten der Linie hinderte. Neben vielen langen, aber unpräzisen Befreiungsschlägen unter Gegnerdruck wehrten sich unsere Jungs tapfer – und erzielten mit einem feinen Spielzug und artistischen Heber die 1:0 (17.) Führung. Ärgerlich war in der Nachspielzeit des ersten Durchganges der 1:1 (40.+2) Ausgleich. Verdeckter Abschluss rutschte zum Pausenstand ins Netz.

In der Pause hatte der Gast auf Dreierkette umgestellt, um nach vorne noch mehr Druck ausüben zu können. Die erste Chance erarbeiteten 40 Sekunden nach Wiederanpfiff aber wir. Allmählich wurde der Verbandsligist noch spielbestimmender. Bei uns wurden die Abstände der beiden hinteren Ketten größer, das Umschalten nach Ballverlust viel zunehmend schwerer. Innerhalb von vier Minuten erzielte Ehingen nach einer Stunde die Treffer zum 1:3 (58./62.). Auch wenn einige Jungs im mit Abstand anstrengendsten Spiel der bisherigen Saison muskuläre Probleme bekamen, ließen wir keine weitere zwingenden Gelegenheiten mehr zu.

Nach dem Aus im Bezirkspokal gilt unser Focus nun der am Sonntag beginnenden Rückrunde der Bezirksstaffel. Im ersten Spiel treffen wir auf dem Kunstrasen in Sigmaringen um 11.00 Uhr auf die SGM Betzenweiler.

Bernhard Waldvogel

23.03.19

Remis im letzten Test

SGM Inzigkofen - SGM Winterlingen 2:2 (0:1)

Auch im letzten Vorbereitungsspiel musste sich das Trainerteam länger mit der Kaderplanung beschäftigen. Aus gesundheitlichen Gründen waren unsere Torspieler ausgefallen. Die anderen Altersstufen konnten nicht unterstützen, weil sie am Nachmittag in ihren Pflichtspielbetrieb starteten. Einer unserer Jungs erklärte sich bereit, als Nummer 1 aufzulaufen.

Im ersten Durchgang waren wir die spielstärkere Mannschaft mit gutem Spielaufbau, schönen Spielzügen und viel Ballbesitz. Den einzigen Treffer in diesem Abschnitt erzielte aber der Gast zum eher glücklichen 0:1 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie ausgeglichener. Uns gelang zunächst der verdiente 1:1 Ausgleich. Die SGM Schwenningen konnte aber wieder zum 1:2 vorlegen, ehe uns in der Schlussphase der Treffer zum 2:2 Endstand gelang.

Am kommenden Mittwoch spielen wir um 19.00 Uhr im Viertelfinale des Bezirkspokals gegen den Verbandsligisten TSG Ehingen, am darauf folgenden Sonntag um 11.00 Uhr im ersten Punktspiel der Bezirksstaffel gegen die SGM Betzenweiler. Beide Spiele werden in Sigmaringen ausgetragen.

Bernhard Waldvgel

09.03.19

Erster Test mit Blitzturnier

SGM Kolbingen am stärksten

Zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase hatten die B-Junioren mit der SGM Winterlingen und der SGM Kolbingen zwei Bezirksligisten aus den Nachbarbezirken zu einem ersten Test eingeladen. An den Vortagen durften sich wegen der närrischen Nachwirkungen alle Trainerteams mit der Zusammenstellung ihres Kaders beschäftigen, alle mussten krankheits- oder urlaubsbedingt auf andere Altersstufen zurückgreifen um Auswechselmöglichkeiten aufbieten zu können.

Das erste der drei Einzelspiele bestritten wir mit der SGM Winterlingen. Die Gäste, die auf dem 6. Platz der Bezirksstaffel Zollern überwintern, forderten in der ersten Phase auf dem heimischen Kunstrasen vor allem unsere Defensive. Es dauerte etwas bis sich beide Teams nach der Hallensaison wieder an das Zusammenspiel auf dem großen Feld gewöhnt hatten und flüssige Kombinationen zeigten konnten. Dass sich diese auch mit einigen ungewollten Stockfehlern abwechselten ist in ersten Testspielen auch hinnehmbar. Bis zum Abpfiff der 50 Minuten dauernden Begegnung gelang keiner Mannschaft ein Treffer.

Die zweite Partie bestritten unsere Gastmannschaften. Der aktuelle Tabellenvierte der Bezirksstaffel Schwarzwald konnte witterungsbedingt bisher nur zwei Trainingseinheiten auf dem Platz absolvieren. Dafür legten die Jungs der SGM Kolbingen flott los und führten bis Mitte der Spielzeit mit 3:0. Die SGM Winterlingen konnte zwar auf 3:2 aufschließen, beim Abpfiff lag aber das Team mit der weitesten Anreise mit 4:2 vorne.

Im letzten Spiel klappte bei uns das Zusammenspiel der Linien gegenüber dem ersten Auftritt optisch besser, noch ausbaufähig ist das Spiel in und in der„Box“ und das konsequente Nachsetzen nach Ballverlust. Letzteres zeigte sich auch bei den beiden Treffern der SGM Kolbingen. Auf der anderen Seite konnten wir aber mit einer ganz starken Aktion den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich erzielen: ein „Traumpass“ in die Schnittstelle mit dem parallelen diagonalen Einlaufen hinter die gegnerische Abwehrreihe spielte unseren sicher abschließenden Torschützen blank. Beim Abpfiff der souveränen Spielleiterin hatten die Gäste auch ihr zweites Spiel mit 2:1 gewonnen und traten alsinoffizieller Turniersieger die Heimreise an.

Am kommenden Samstag freuen sich die B-Junioren im nächsten Blitzturnier ab 10.30 Uhr auf die Begegnungen mit SV Horgenzell aus dem Bezirk Bodensee und das Derby mit FV RW Ebingen.

16.02.19

Abschluss der Hallensaison

Dritter Platz in Neuhausen


Beim Einladungsturnier der SGM Schwandorf haben wir einige Jungs, die bisher noch wenig zum Einsatz kamen, Wettkampferfahrung sammeln lassen. Drei von ihnen hatten dabei ihren ersten Auftritt. Bei einer Turnierdauer von 2 1/4 Stunden wurden alle fünf teilnehmenden Mannschaften mit knapp einer Stunde Spielzeit auch konditionell gefordert.

Im Auftaktspiel gegen die SG Emmingen mussten wir nach unseren beiden Pfostentreffern und leichten Vorteilen den 0:1 Rückstand hinnehmen, den wir gegen Ende der Spielzeit zum 1:1 egalisieren konnten. In der zweiten Begegnung hatten wir uns in der Zusammensetzung gefunden und spielten ein überzeugendes 5:1 gegen die SG Schwandorf II heraus. In der körperbetonten Partie mit der SG Schwandorf I taten wir uns beim 1:0 schwer. Früh bewahrte uns unser Torspieler mit einer starken Parade vor einem Rückstand, im weiteren Verlauf scheiterten wir mehrmals an seinem Gegenüber. Im letzten Spiel gegen die SGM Schwenningen führten wir nach drei Minuten mit 2:0. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer kam Sand in das bis dahin gezeigte Kombinationsspiel, in der Rückwärtsbewegung verloren wir die Ordnung und in den letzten Minuten die Partie mit 2:3.

Mit einem ordentlichen Auftritt haben die B-Junioren mit dem dritten Platz in Neuhausen o.E. die Hallensaison abgeschlossen.

In der kommenden Woche beginnen wir mit der Vorbereitung auf die Pflichtspiele auf dem Feld. Neben den Trainingseinheiten sind zwei Blitzturniere mit je zwei Gastmannschaften am 09.03.19 und 16.03.19 auf dem Kunstrasen in Sigmaringen geplant. Teilnehmen werden SGM Kolbingen, SGM Winterlingen, SV Horgenzell und FV RW Ebingen. Am 23.03.19 steht mit dem Spiel gegen die SGM Schwenningen ebenfalls in Sigmaringen der letzte Test an, bevor wir am 27.03.19 im Viertelfinale des Bezirkspokals mit Heimrecht gegen Verbandsligist TSG Ehingen antreten. Noch nicht feststeht gegen wen und wo wir am 31.03.19 in das erste Punktspiel in der Bezirksstaffel starten.

Weitere Infos's zu den fußballerischen Aktivitäten der B-Junioren gibt es auch auf fussball.de

Bernhard Waldvogel

09.12.18

Futsal-Meisterschaft in Gammertingen 

Qualifiziert für die Zwischenrunde

Zwei Mannschaften hatten wir für die Futsal-Meisterschaft gemeldet und dabei uns für Jahrgangsmannschaften entschieden, wobei wir den älteren Jahrgang mit jüngeren Akteuren auf Kaderstärke ergänzen mussten. In den beiden 6er Gruppen der Vorrunde in Gammertingen traten vier Spielgemeinschaften mit jeweils zwei Teams an. In der Gruppe A spielten dabei fünf, in der Gruppe B vier Bezirksligisten um die Qualifikation für die Zwischenrunde. Für die Jungs eine herausfordernde Aufgabe, für die Trainer eher pokern darum, welche Mannschaft sie in welcher Gruppe aufs Hallenparkett schicken.

In der Gruppe A unterlag unser überwiegend älterer Jahrgang nach Führung zum Auftakt mit 1:2 gegen die SGM Alb-Lauchert. Mit dem 2:0 in der Partie mit der SGM Altshausen und dem 4:0 über die SGM Mengen II verbuchten wir die ersten Punkte. Im zunehmend emotional und körperbetont geführten Derby mit der SGM Sigmaringendorf I unterlagen wir nach gutem Beginn und verdienter Führung mit 1:2. Mit tollen Spielzügen sicherten sich die Jungs im letzten Gruppenspiel mit dem höchsten Turniertagessieg beim 7:0 gegen die SGM Unterstadion II die Qualifikation für die Zwischenrunde im Januar 2019.

In der Gruppe B gelang es dem jüngeren Jahrgang zu selten, gute Abschlussmöglichkeiten erfolgreich zu verwerten. Nach der 0:1 Auftaktniederlage gegen die SGM Allmendingen, gab es beim 1:1 Remis im Derby mit der SGM Sigmaringendorf II den ersten Punkt. In der Begegnung mit der SGM Hettingen stand zweimal der Pfosten beim 0:1 möglichen weiteren Punkten im Weg. Diese verzeichneten die Jungs im Spiel beim 1:0 über Bezirksligaaufsteiger SGM Unterstadtion I. Die abschließende 1:3 Niederlage gegen Gruppensieger SGM Mengen I bedeute für die Jungs das Aus im Wettbewerb.

Nach dem Abschluss der fussballerischen Wettbewerbe wollen die B-Junioren mit Kegeln, einem Treffen an der Eisbahn und einige Jungs mit dem Silvesterlauf das Jahr ausklingen lassen. In das kommende Jahr startet das Team in den Schulferien beim Einladungsturnier in Burladingen.

Weitere Infos zu den B-Junioren gibt es auch auf fussball.de

Bernhard Waldvogel